Über diesen Blog

Die Stadtkönigin stellt sich vor

„Mit offenen Augen streife ich durch mein Reich, auf der Jagd nach Geschichten, Ruinen und einer Linie, die in den Gehweg gefräst ist.“

Wer ist die Stadtkönigin?

Mein Name ist Tina und ich bin eine Stadtkönigin. Was das ist? Eigentlich nichts Besonderes und auch nichts Neues, denn ich laufe durch die Stadt, wie viele es tun. Was ich als mein Reich bezeichne, gehört mir nicht. Doch der Moment gehört mir. Der Ausblick aus diesem Fenster, auf diese Baustelle, aus diesem Winkel, auf den Himmel, um diese Uhrzeit, die momentane Form der Wolken, von unten, von oben, von mittendrin. Was ich sehe, gehört mir nicht, und gleichzeitig gehört mir sein Anblick und der Augenblick. Alles, was ich tun muss, ist losgehen.

Der Thron der Stadtkönigin

Mein Thron ist immer woanders, er zieht durch die Stadt, und oft sitze ich nicht einmal, wenn kein Platz am Fenster frei ist. Ich schaue aus dem Fenster, das von den Naturgewalten und der Stadt gezeichnet ist. Manchmal auch von Grafitti oder Kratzern. Der Tag der Stadt setzt sich auf den Fenstern ab.

Hoch über dem Geschehen fährt die S-Bahn wie ein Thron, und ich überblicke mein Reich, diesen beweglichen Ausschnitt der Welt. Selbst die Orte, die ich niemals betreten darf, weil sie eingezäunt sind, sehe ich. Auch Busse, Straßenbahnen und Beifahrersitze* in Autos können zu meinem Thron werden. Doch von dem fahrenden Thron aus habe ich nur einen Überblick. Will ich mehr sehen, riechen, anfassen, steige ich aus. Und irgendetwas Sehenswertes gibt es immer, überall.

Jeder kann Stadtkönigin oder Stadtkönig sein

Eine Stadtkönigin oder ein Stadtkönig wird nicht etwa in einem Palast vor Untertanen gekrönt. Und was soll das Gerede von Monarchie? Jeder kann sich überall und jederzeit dazu entscheiden, eine Stadtkönigin oder ein Stadtkönig zu sein. Nicht nur in Berlin, wo ich lebe. Nicht nur in der Stadt. Überall. Vielleicht wollt Ihr es dann anders nennen, oder ihm gar keinen Namen verpassen und einfach nur den Augenblick genießen. In diesem Blog geht es ums Rausgehen, um die Wahrnehmung der Umgebung, um die kleinen Dinge, Umweltbewusstsein und Achtsamkeit. Wenn 100 Leute je einen Blog über ihre Erlebnisse draußen schrieben, würden 100 verschiedene Blogs dabei herauskommen.

Hier ist meine Entdeckungsreise als Stadtkönigin!

Geschichte des Blogs

Der Blog Stadtkoenigin entstand 2017 und ging Ende desselben Jahres online. Aus privaten Gründen habe ich im Sommer 2018 pausiert und wegen eines Hackerangriffes im späten Herbst noch einmal pausieren müssen. Jetzt (Winter 2018-19) habe ich Zeit gefunden, ihn wieder aufzubauen und nun geht es hoffentlich ungestört weiter. Kommentare für die alten Artikel sind mir dadurch leider verloren gegangen und ich konnte sie auch nicht restaurieren oder wiederfinden. Seid bitte trotzdem versichert, dass ich mich über jeden Kommentar freue und sie mir sehr wichtig sind!

Für den Blog verwende ich WordPress. Auch meine Homepage www.msp-world.de habe ich mit dem Content Management System aufgebaut.